Tubone_Hotel Adriatic

Hier wird der Aufenthalt in einem Trendhotel zu einem ästhetischen Erlebnis. Das Hotel Adriatic in Rovinj sprengt die Ketten unserer traditionellen Vorstellung von Tourismusbetrieben und bietet ein dynamisches Paket unterschiedlichster Inhalte. Natürlich kann man hier auch schlafen, essen und trinken. Vor allem aber lässt es sich hier hervorragend träumen. Das Wunder beginnt mit den großen Fenstern, die den Blick auf das Panorama der Küste Istriens oder die engen Gassen der Altstadt freigeben, und setzt sich im Inneren des Gebäudes fort. Installationen und Kunstwerke aus Kroatien, Slowenien, Österreich, Italien, Deutschland und Frankreich schaffen eine einzigartige Umgebung, ebenso wie die gelungene Kombination von Geschichte, Kreativität und Design.
Das Architekturbüro 3LHD und das Interior-Design-Studio Franić Šekoranja konzipierten das Hotel Adriatic als Experimentierfeld, das Raum für neue Designideen bietet. Der erlebte Luxus basiert zugleich auf der aktiven Einbindung kultureller Elemente und dem harmonischen Zusammenspiel von Farben und Formen, die eine intime, zeitlose Umgebung schaffen, wobei jeder Bereich anders gestaltet wurde. Jeder Abschnitt verfügt auch optisch über eine eigenständige Identität – mit intensiven Farben in den öffentlichen Bereichen und deren sanften Abstufungen in den 18 Suiten.
Die geräumigen Zimmer bestechen mit hellen Farbtönen, die in spannendem Kontrast zum schwarzen Mobiliar stehen. Eine elegante Kombination, die in den Badezimmern ihre Fortsetzung findet, wo geometrische Muster das Bild prägen. Schmale Profile und anthrazitgraue Elemente stehen hier im Gegensatz zu den strahlend weißen Marmorwänden. Darunter auch der Heizkörper Tubone von Antrax IT, der sich perfekt in den stimmigen Stilmix des Hotels einfügt.
Der schlichte und funktionelle Heizkörper Tubone mit seinem puristischen und linearen Design findet sich im Hotel Adriatic in der Ausführung mit zwei oder drei parallelen Elementen. Eine Zusammenstellung mit ausdrucksstarker und dekorativer Optik, die auf subtile Weise in Dialog mit den anderen Einrichtungsgegenständen im Badezimmer tritt, die stets in doppelter Ausführung vorhanden sind.
Das sowohl horizontal als auch vertikal montierbare Thermomöbel Tubone stammt aus der Feder von Andrea Crosetta und besteht aus einem ovalen Ring, dessen Rohr einen Durchmesser von 6 cm aufweist. Das Modell ist in über 200 farblichen Varianten erhältlich und kann in elektrischer Ausführung auch mit einem verchromten Handtuchhalter ausgestattet werden, die es auch in kleinen Räumen erlaubt, den Heizkörper als Handtuchwärmer zu nutzen.
Ausgezeichnet mit dem Compasso d’Oro 2008 und dem Oderzo Award ist Tubone als mehrfach prämiertes Designobjekt die ideale Wahl für ein Hotel, das seinerseits mit dem Rexpo Adriatic 2015 Best New Hotel Award gewürdigt wurde und bereits für zahlreiche weitere internationale Auszeichnungen nominiert ist.